Futuristisch & Universell seit 1958

 

 

Die Geschichte des Atomiums ist vor allem die Geschichte der Liebe der Belgier für ein außergewöhnliches Bauwerk und steht als Symbol für eine Ansichtsweise, die ästhetischen Mut und technische Begabung mit Humor verbindet. Das Atomium, außergewöhnlich und unvergesslich, besitzt die seltene Gabe, allen zu guter Laune und wunderbaren Träumen zu verhelfen.

 

Diane Hennebert, 2008.

 

Dieses Totem im Brüsseler Himmel, das weder ein Turm, noch eine Pyramide ist, etwas kubisch, etwas sphärisch, auf halbem Weg zwischen Skulptur und Architektur, Überbleibsel der Vergangenheit mit resolut futurischem Aussehen, Museum und Ausstellungshaus - das Atomium ist zugleich ein Gegenstand, ein Raum, eine Utopie und ein einzigartiges Emblem, das jeder Klassifizierung entbehrt.
 

Follow Atomium - Googie style and atomic era.

 

Hauptgebäude und Symbol der Weltausstellung in Brüssel (1958), die meistens « Expo 58 » genannt wird: Das Atomium symbolisierte den demokratischen Willen, den Frieden zwischen allen Nationen zu pflegen, den Glauben in den sowohl technischen als auch wissenschaftlichen Fortschritt und schließlich eine optimistische Vision der Zukunft einer neuen, modernen und hyper-technologischen Welt, die es den Menschen ermöglichen sollte, besser zu leben.

 

Follow Expo 58 - Universal Worldfair of Brussels on Pinterest.


Die friedliche Nutzung der Kernenergie zu wissenschaftlichen Zwecken verkörperte besonders gut diese Themen und deshalb wurde die Form des Bauwerkes danach festgelegt – es stellt mit seinen 102 Metern Höhe und seinen neun miteinander verbundenen Kugeln ein 165 Milliarden Mal vergrößerter Eisenkristall dar. Der Entwurf ist dem Ingenieur André Waterkeyn (1917-2005) zu verdanken. Die Kugeln wurden von den Architekten André und Jean Polak eingerichtet.

 

Follow Atomium Tubes and Stairs.

Es war nicht vorgesehen, dass das Atomium nach der Weltausstellung 1958 fortbestehen sollte, aber die Popularität und der Erfolg ließen es bald zu einem wichtigen Bestandteil der Brüsseler und später auch der internationalen Landschaft werden.

Ein halbes Jahrhundert später verkörpert das Atomium noch immer die Ideen von Zukunft und Universalität und lässt, insbesondere durch seine Kulturprogramme, die 1958 begonnenen Überlegungen fortbestehen: Welche Art Zukunft wollen wir für morgen? Was macht unser Glück aus?

 

Über den symbolischen, mit seiner Geschichte verbundenen Wert hinaus ist das Atomium eines der Symbole der Stadt Brüssel – der Hauptstadt Europas – geworden und es unterhält ganz besondere Beziehungen zu dieser Stadt.  Seit der brillanten Renovierung (2006) ist das bekannteste der belgischen Denkmäler auch ein Museum mit ständigen Ausstellungen und Sonderausstellungen geworden.

Das ganz in Edelstahl gekleidete Atomium, eine Art Ufo in der Kulturgeschichte der Menschheit, ist ein Spiegel, der gleichzeitig in die Zukunft und in die Vergangenheit zeigt und damit die Utopien von gestern mit unseren Träumen von morgen konfrontiert.

 

Follow Atomium - miniature replicas around the world.

>>> Es gibt viele Bücher und DVDs über die Geschichte des Atomiums und über die Expo 58 in der Boutique.

Seine Besichtigung vorbereiten

 

 

 

>>> Downloaden Sie ihr unsere Smartphone-App [kommentierter Besuch]: www.cloudguide.be/atomium

>>> Downloaden Sie ihr Besucher-Handbuch: DEENFRITNLSP 
 

>>> Laden Sie hier die Planung des Besuchs 

>>> Laden Sie hier das Faltblatt zur allgemeinen Präsentation des Atomium – Saison 2016 runter [auch verfügbar: IT - PT - RU - SP]

>>> Laden Sie hier das Faltblatt [Englisch] mit den Wechselausstellungen Atomium + ADAM [Saison 2016]

 

 

 

 

 

 
 
NL . FR . EN